Halbjahresergebnis bestätigt Wachstumskurs

> Positives Halbjahresergebnis in Höhe von 0,8 Mio. Euro

> Portfolioaufbau schreitet planmäßig voran

> Immobilien mit 437 Mio. Euro Marktwert zum 30.06.2015

Frankfurt, 28. August 2015 - Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG, ISIN: DE000A1X3X33) hat ein Jahr nach ihrem operativen Neustart trotz erheblicher Investitionen in den Bestandsaufbau ein positives Konzernergebnis in Höhe von 0,8 Mio. Euro für das 1. Halbjahr 2015 erreicht. Der Ausbau des Immobilienportfolios wurde nach dem starken 
1. Quartal auch im 2. Quartal 2015 durch Erwerb von 47 neuen Objekten erfolgreich vorangetrieben.

„Die guten Zahlen des ersten Halbjahres 2015 zeigen, dass die WCM AG auf dem richtigen Weg ist. Der klare Fokus auf Büro- und Gewerbeimmobilien mit langfristig gebundenen Mietern zahlt sich aus. Nur ein Jahr nach dem operativen Neustart der WCM AG können wir bereits ein positives Konzernergebnis ausweisen. Ich bin optimistisch, dass sich diese Entwicklung auch im 2. Halbjahr 2015 fortsetzt und unser Portfolio eine noch höhere Ertragskraft zeigt.“, sagt Stavros Efremidis, Vorstand der WCM AG.

Die Mieteinnahmen und damit auch die Umsatzerlöse im 1. Halbjahr 2015 beliefen sich auf 2,2 Mio. Euro (H1/2014: 0 Euro), das Konzernergebnis betrug 0,8 Mio. Euro (H1/2014: 
-0,5 Mio. Euro). Die Umsatzerlöse resultieren aus Mieteinahmen einer Gewerbeimmobilie seit Jahresanfang sowie dreier Gewerbeimmobilien seit Mitte März. In Folge des Portfolioaufbaus sind im ersten Halbjahr Transaktionskosten von 2,9 Mio. Euro angefallen. Die Aufwendungen resultierten größtenteils aus Beratungsdienstleistungen.

Zum Stichtag 30.06.2015 umfasste das gesamt vertraglich gesicherte Immobilienportfolio der WCM AG 51 Immobilien. Der Marktwert dieses Immobilienportfolios betrug rund 437 Mio. Euro (31. März 2015, 81 Mio. Euro, 4 Immobilien). Im Juli 2015 wurde ein weiteres Objekt erworben, wodurch der Marktwert des Gesamtportfolios aktuell bei 447 Mio. Euro liegt. Der Vorstand geht davon aus, dass der Eigentumsübergang für alle Immobilien bis zum Jahresende erfolgt sein wird. Die jährlichen Mieteinnahmen des derzeitigen Immobilienportfolios liegen annualisiert bei rund 30 Mio. Euro. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beträgt 10 Jahre.

„Wir konnten unser Portfolio im 1. Halbjahr 2015 signifikant erweitern und sind weiter auf der Suche nach attraktiven Objekten. Unser Ziel ist es, den Immobilienbestand in den Bereichen Büro und Handel mittelfristig auf über 1 Mrd. Euro auszubauen.“, ergänzt Stavros Efremidis.

Der vollständige Halbjahresbericht steht im Investor-Relations-Bereich unter www.wcm.de zum Download zur Verfügung.