WCM AG plant Erwerb einer weiteren Büroimmobilie in der Zielregion Frankfurt

> Kaufpreis von ca. 49 Mio. Euro

> Mietrendite bei 6,7 Prozent und FFO-Rendite von anfänglich 13 Prozent

> Exzellente Lage des modernen, repräsentativen Objekts

> Nahezu voll vermietete Büroimmobilie mit erstklassigen Mietern

> Eigenkapitalanteil zum Erwerb vollständig vorhanden

Frankfurt, 23. September 2015 – Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG, ISIN: DE000A1X3X33) steht unmittelbar vor dem Erwerb einer weiteren Büroimmobilie im direkt an das Frankfurter Stadtgebiet angrenzenden Bürostandort Eschborn. Der Verkäufer hat der WCM AG dabei Exklusivität zum Abschluss der Kaufvertragsverhandlungen eingeräumt. Zwischen den Parteien wurde zudem Einigung über die wesentlichen Rahmendaten der Transaktion erzielt. Der Vorstand der WCM AG geht davon aus, dass die Beurkundung des Kaufvertrags bis Ende Oktober 2015 erfolgen wird. Das Closing der Transaktion ist dann bis Ende 2015 geplant. Die WCM AG wird das für den Erwerb der Büroimmobilie erforderliche Eigenkapital aus vorhandenen Mitteln zur Verfügung stellen.

Die Gesamtmietfläche der 2005 errichteten Immobile beträgt ca. 18.300 Quadratmeter. Das moderne, repräsentative Objekt befindet sich in sehr gutem Zustand und hat damit niedrige Instandhaltungskosten. Es liegt an einem etablierten Bürostandort mit hervorragender Verkehrsanbindung. Der geplante Kaufpreis beläuft sich auf ca. 49 Mio. Euro. Das Objekt ist nahezu voll vermietet. Die jährlichen Mieteinnahmen betragen 3,3 Mio. Euro, so dass die Mietrendite auf Basis des Nettokaufpreises sich mit 6,7 Prozent errechnet. Die Mieterstruktur setzt sich aus einem Hauptmieter, einer renommierten internationalen Adresse, sowie vier weiteren ebenfalls bonitätsstarken Mietern zusammen. Die durchschnittliche Restmietlaufzeit stellt sich aktuell auf rund 5 Jahre. Die Rendite der Funds from Operations (FFO) liegt bei anfänglich 13 Prozent.

Über die WCM AG

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein spezialisiertes Gewerbeimmobilienunternehmen. Als Bestandshalter liegt der Fokus auf der langfristigen Vermietung hochwertiger Büro- und Einzelhandelsimmobilien an den großen Bürostandorten in Deutschland. Seit dem operativen Neustart im Jahr 2014 setzt die WCM AG setzt auf ein umfangreiches Netzwerk für den Ankauf der Immobilien sowie auf die wertschaffende Bestandsverwaltung, um langfristig attraktive Mieteinnahmen und einen stetigen Cashflow zu generieren. Zum Juli 2015 betrug der Bestand an Immobilien rund 447 Mio. Euro. Die Gesellschaft verfügt über umfangreiche Verlustvorträge bei der Körperschaft- und Gewerbesteuer. Die Aktie der WCM AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.