WCM AG schließt Barkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts erfolgreich ab

> 10.979.256 Aktien zu 2,20 Euro je Aktie platziert

> Bruttomittelzufluss von 24,15 Mio. Euro

> Die Kapitalerhöhung war zum Platzierungspreis mehrfach überzeichnet

> Mittel aus Kapitalerhöhung dienen Finanzierung des weiteren Portfolioausbaus

Frankfurt, 26. November 2015 – Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG („WCM AG“ oder die „Gesellschaft“, ISIN: DE000A1X3X33) hat ihre gestern beschlossene Kapitalerhöhung unter teilweiser Ausnutzung ihres genehmigten Kapitals und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre von EUR 109.793.244,00 auf EUR 120.772.500,00 durchgeführt. Im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated-Bookbuilding) wurden 10.979.256 neue, auf den Inhaber lautenden Stückaktien der Gesellschaft zu einem Platzierungspreis von EUR 2,20 je Aktie, welches einen 0% Abschlag zum XETRA Schlusskurs vom 25. November entspricht, platziert.  Der Bruttomittelzufluss aus der Kapitalerhöhung beträgt 24,15 Mio. Euro. Die zufließenden Mittel dienen der Finanzierung des weiteren dynamischen Ausbaus des Immobilienportfolios der WCM AG. Aktuell befindet sich die Gesellschaft in fortgeschrittenen Verhandlungen über den strategiekonformen Ankauf mehrerer Objekte.

Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2015 gewinnanteilberechtigt und werden voraussichtlich am 27. November 2015 in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft an der Frankfurter Wertpapierbörse, sowie an den Börsen Berlin, Hamburg und Stuttgart einbezogen.

Die Kapitalerhöhung wurde von Berenberg (Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG) begleitet.

Über die WCM AG

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein spezialisiertes Gewerbeimmobilien-Unternehmen. Als Bestandshalter liegt der Fokus auf der langfristigen Vermietung hochwertiger Büro- und Einzelhandelsimmobilien an den großen Bürostandorten in Deutschland. Seit dem operativen Neustart im Jahr 2014 setzt die WCM AG auf ein umfangreiches Netzwerk für den Ankauf der Immobilien sowie auf die wertschaffende Bestandsverwaltung, um langfristig attraktive Mieteinnahmen und einen stetigen Cashflow zu generieren. Aktuell beträgt der Bestand an Immobilien (einschließlich vertraglich gesicherter Objekte) rund 500 Mio. Euro. Die Gesellschaft verfügt über umfangreiche Verlustvorträge bei der Körperschaft- und Gewerbesteuer. Die Aktie der WCM AG notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

Disclaimer

DIESE VERÖFFENTLICHUNG DIENT NUR INFORMATIONSZWECKEN UND STELLT WEDER EIN ANGEBOT ZUM VERKAUF NOCH EINE AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS ZUM KAUF ODER ZUR ZEICHNUNG VON AKTIEN ODER ANDEREN WERTPAPIEREN DER WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG, frankfurt am main, DAR. EIN ÖFFENTLICHES ANGEBOT VON WERTPAPIEREN FINDET NICHT STATT UND IST AUCH NICHT VORGESEHEN.

DIESE VERÖFFENTLICHUNG UND DIE DARIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN WEITERGABE ODER VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN BESTIMMT. DIE HIERIN BESCHRIEBENEN WERTPAPIERE DER WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG SIND NICHT UND WERDEN NICHT GEMÄß DEM U.S. SECURITIES ACT VON 1933 IN DER GELTENDEN FASSUNG (DER "SECURITIES ACT") ODER DEM RECHT EINES U.S. BUNDESSTAATES REGISTRIERT UND DÜRFEN INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA NUR AUFGRUND EINER AUSNAHMEREGELUNG VON DER REGISTRIERUNGSPFLICHT NACH DEM SECURITIES ACT BZW. DEM RECHT EINES BUNDESSTAATES ODER IM FALLE DER NICHTANWENDBARKEIT SOLCHER VORSCHRIFTEN VERKAUFT ODER ZUM KAUF ANGEBOTEN WERDEN. EIN ÖFFENTLICHES ANGEBOT VON WERTPAPIEREN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA FINDET NICHT STATT.