WCM bestätigt Wachstumskurs im 1. Halbjahr und plant Dividende für das Geschäftsjahr 2016

  • Immobilienportfolio um 13,8% auf 575,6 Mio. Euro ausgebaut (Ende 2015: 505,7 Mio. Euro)
  • FFO I im 1. Halbjahr 2016 bei 8,3 Mio. Euro (Vj. 0,2 Mio. Euro)
  • Annualisierte Mieteinnahmen steigen auf 33,7 Mio. Euro (Ende 2015: 31,5 Mio. Euro)
  • EPRA NAV steigt auf 335,0 Mio. Euro oder 2,54 Euro je Aktie (Ende 2015: 290,6 Mio. Euro oder 2,38 Euro je Aktie)
  • Dividendenausschüttung erstmals seit operativem Neustart geplant
  • Gesamtjahresprognose bestätigt

Frankfurt am Main, 22. August 2016 - Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG, ISIN: DE000A1X3X33) hat ihren profitablen Wachstumskurs im 1. Halbjahr 2016 fortgesetzt. Demgemäß bestätigt das Unternehmen seine Gesamtjahresprognose und kündigt zugleich den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios in den kommenden Monaten an. Nach dem erfolgreichen Verlauf des 1. Halbjahres plant das Unternehmen im kommenden Jahr eine Dividende für das Geschäftsjahr 2016 vorzuschlagen. Damit würde die WCM AG erstmals nach dem operativen Neustart wieder eine Dividende ausschütten. Die Höhe des Dividendenvorschlages wird der Vorstand nach Abschluss des Geschäftsjahres 2016 festlegen.

Ergebniskennzahlen stark verbessert und EPRA NAV deutlich gesteigert

Das Konzernergebnis der WCM AG stieg im 1. Halbjahr 2016 deutlich auf 13,4 Mio. Euro im Vergleich zu 0,8 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Zum Ergebnissprung trugen deutlich gestiegene Mieterlöse, erfolgreiche Objektverkäufe und wertsteigernde Effekte im Bestandsportfolio gleichermaßen bei. Hierbei kamen vor allem die Portfolioankäufe des vorherigen Geschäftsjahres zum Tragen, die sich nun erstmals seit Geschäftsjahresbeginn im Konzernergebnis widerspiegeln. Die Funds from Operations (FFO I) der WCM AG stiegen im 1. Halbjahr 2016 auf 8,3 Mio. Euro bzw. 0,07 Euro je Aktie im Vergleich zu 0,2 Mio. Euro bzw. 0,01 Euro je Aktie in der Vorjahresperiode. Unter Berücksichtigung der Immobilienverkäufe im 1. Halbjahr lag der FFO II bei 9,1 Mio. Euro bzw. 0,08 Euro je Aktie.

Der EPRA Net Asset Value (NAV) verbesserte sich zum 30. Juni 2016 um 15,3% gegenüber Jahresultimo 2015 auf 335,0 Mio. Euro nach zuvor 290,6 Mio. Euro. Der Net Loan-to-Value war zum Periodenstichtag stabil bei 50,1% nach zuvor 50,0% und somit im unteren Zielkorridor der WCM AG.

Werthaltiges Portfolio ausgebaut

Zum 30. Juni 2016 bilanzierte WCM ein Immobilienportfolio im Wert vom 575,6 Mio. Euro. Trotz Objektveräußerungen im Rahmen der Portfolioarrondierung trugen neben strategiekonformen Zukäufen in den ersten sechs Monaten auch wertsteigernde Effekte im Bestandsportfolio zu diesem Zuwachs bei. So hat die WCM zuletzt im Juni 2016 ein Einzelhandelszentrum in Straubing mit einem Wert von rund 55 Mio. Euro erworben, das mit jährlichen Mieterlösen von rd. 3,5 Mio. ab dem zweiten Halbjahr positiv zum FFO beitragen wird.

Die Vermietungserlöse im 1. Halbjahr stiegen deutlich auf 15,4 Mio. Euro gegenüber 2,2 Mio. Euro im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Die annualisierten Mieteinnahmen des WCM Portfolios belaufen sich derzeit auf 33,7 Mio. Euro und liegen damit durch die erfolgten Immobilienerwerbe um rd. 2,2 Mio. Euro p.a. höher als Ende 2015. Des Weiteren konnten im 1. Halbjahr verschiedene Neu- und Anschlussmietverträge bei Portfolioobjekten abgeschlossen werden. Somit verringerte sich der EPRA Leerstand des Portfolios entsprechend von 4,8% zum Jahresende 2015 auf 4,1% Ende Juni 2016 bei einer unveränderten durchschnittlichen Restmietlaufzeit der Verträge (WALT) von 9,4 Jahren. Der durchschnittliche Zins der Immobilienkredite sank leicht von 2,1% auf nunmehr 2,0%.

Expansionsstrategie soll fortgesetzt werden – Prognose untermauert

Die WCM AG forciert den zügigen Ausbau des Portfolios. Der Vorstand ist zuversichtlich, noch im laufenden Geschäftsjahr signifikante Immobilienkäufe abschließen zu können. Auf Basis des erfolgreichen Geschäftsverlaufs im 1. Halbjahr 2016 und der unverändert positiven Perspektiven bestätigt der Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2016, insbesondere den FFO Zielwert von 18 bis 21 Mio. Euro.

Der Halbjahresbericht der WCM AG sowie eine ausführliche Unternehmenspräsentation stehen im Investor-Relations-Bereich der Website unter www.wcm.de zur Verfügung.

WCM Konzernkennzahlen nach IFRS

in TEUR

1. Januar -

1. Januar -

Veränderung

Veränderung

Ergebniskennzahlen

30. Juni 2016

30. Juni 2015

absolut

%

Umsatzerlöse aus der Vermietung

15.442

2.193

13.249

>100

Ergebnis aus der Vermietung

14.321

2.125

12.196

>100

Konzernergebnis

13.372

785

12.587

>100

FFO I

8.301

221

8.080

>100

FFO I je Aktie (in EUR)

0,07

0,01

0,06

>100

FFO II

9.100

n/a

n/a

n/a

FFO II je Aktie (in EUR)

0,08

n/a

n/a

n/a

Ergebnis je Aktie, unverwässert

0,11

0,02

0,09

>100

Ergebnis je Aktie, verwässert

0,11

0,02

0,09

>100

in TEUR

Bilanzkennzahlen

30. Juni

2016

31. Dezember

2015

Veränderung

absolut

Veränderung

%

Gesamtimmobilienportfolio

575.569

505.731

69.838

13,8

Bilanzsumme

659.123

550.924

108.199

19,6

Eigenkapital

309.605

269.582

40.023

14,8

Finanzverbindlichkeiten

325.970

264.131

61.839

23,4

Net Loan-to-Value (LTV), %

50,1

50,0

0,1

0,2

EPRA NAV

334.938

290.608

44.330

15,3

EPRA NAV je Aktie (in EUR)

2,54

2,38

0,16

6,6

EPRA NNNAV je Aktie (in EUR)

2,19

2,22

-0,03

-1,4

Ausgewählte Portfoliokennzahlen

30. Juni 2016

31. Dezember 2015

Anzahl Immobilien

49

49

Vermietbare Fläche

271.056 m²

293.986 m²

Annualisierte Mieteinnahmen in TEUR

33.725

31.533

EPRA Nettoanfangsrendite (NIY) in %

5,3

5,6

EPRA Leerstandsrate in %

4,1

4,8

Durchschnittl. Restlaufzeit der Mietverträge in Jahren

9,4

9,4

Durchschnittl. Zinssatz der Immobilienkredite in %

2,0

2,1