WCM kauft weiteres Einzelhandelsportfolio mit Lebensmitteleinzelhändler als langfristigem Ankermieter

Erwerb von vier Einzelhandelszentren mit rd. 52.500 Quadratmetern Mietfläche für 66,5 Mio.

Annualisierte Mieteinnahmen von 4,4 Mio. Euro und annualisierte Funds from Operations (FFO) von rd. 3 Mio. Euro

EPRA Leerstand von 4 Prozent und führender Lebensmitteleinzelhändler als Ankermieter an allen Standorten mit einer Restlaufzeit von 12,3 Jahren

Marktwert des Gesamtportfolios steigt auf rd. 645 Mio. Euro

Frankfurt am Main, 27. September 2016 - Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG, ISIN: DE000A1X3X33) baut ihren Immobilienbestand durch einen Portfoliozukauf im Einzelhandelsbereich weiter aus. In den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg wurden vier Einzelhandelszentren mit einer Gesamtmietfläche von rd. 52.500 Quadratmetern für einen Nettokaufpreis von 66,5 Mio. Euro erworben. Bei  einem EPRA Leerstand von 4 Prozent generiert das Portfolio annualisierte Mieteinnahmen von rd. 4,4 Mio. Euro. Dies entspricht einer Nettoanfangsrendite der Mieten von rd. 6,7 Prozent. Die Finanzierung des Portfolios erfolgt sowohl durch vorhandene Mittel als auch durch eine Pfandbriefbankfinanzierung. Der angestrebte Loan-to-Value (LTV) beläuft sich hierbei auf unter 50 Prozent. Die Funds from Operations (FFO) belaufen sich auf rd. 3 Mio. Euro, so dass sich eine nachhaltige FFO Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von rd. 9 Prozent errechnet. Das Closing der Transaktion soll bis spätestens zum Ende des Jahres erfolgen.

Ankermieter an allen vier Standorten ist ein führender SB-Warenhausbetreiber, auf den rd. 37 Prozent der Gesamtmieteinnahmen entfallen. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) mit dem Ankermieter beläuft sich auf 12,3 Jahre, für das neu erworbene Portfolio insgesamt ergibt sich ein WALT von 7,4 Jahren.

Durch den aktuellen Zukauf baut WCM das Immobilienportfolio auf rd. 645 Mio. Euro aus und erzielt eine annualisierte Miete von 38,2 Mio. Euro, sowie einen annualisierten FFO I von rd. 23 Mio. Euro. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beläuft sich nach der Transaktion auf 9,2 Jahre und das Portfolio erzielt eine Bruttoanfangsrendite von 5,9 Prozent. WCM strebt einen weiteren Ausbau des Portfolios in den kommenden Monaten an.

Stavros Efremidis, CEO der WCM AG: „Wir stärken durch diesen Zukauf unseren Bereich Einzelhandelsimmobilien und steigern unseren FFO und NAV signifikant. Den Kaufpreisfaktor von 15-fach sehen wir bei dem hohen Vermietungsstand und dem langfristig gebundenen Ankermieter als sehr attraktiv an.“