WCM veräußert Industrieimmobilie in Bremerhaven zum Buchwert

- Verkaufspreis der Industrieimmobilie ist der anteilige IFRS Buchwert zum 31. Dezember 2015

- WCM bereinigt Portfolio und fokussiert sich ausschließlich auf Büro- und Einzelhandelsimmobilien
- 2016 hat WCM damit bereits vier nicht-strategische Objekte für insgesamt rund 25 Mio. Euro verkauft

Frankfurt am Main, 9. Mai 2016 – Die SDAX notierende WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG, ISIN: DE000A1X3X33) hat eine Industrieimmobilie in Bremerhaven verkauft. Der an der Objektgesellschaft gehaltene Anteil der WCM betrug 92,9 Prozent. Der Verkaufspreis entspricht dem Buchwert der Beteiligung zum 31. Dezember 2015 und beinhaltet die Übernahme der Verbindlichkeiten. Die Immobilie mit einer Fläche von rund 68.000 Quadratmetern wurde von einem lokalen Investor erworben.

Die als Sacheinlage Ende 2014 erworbene Liegenschaft in Bremerhaven hat wesentlich zur Reaktivierung der WCM AG beigetragen. Durch den Verkauf reduziert sich der Leerstand des Gesamtportfolios auf 3,9 Prozent und gleichzeitig erhöht sich die durchschnittliche Restmietlaufzeit (WALT) auf 9,8 Jahre zum Stichtag 31. März 2016.

Inklusive Bremerhaven hat die WCM im Geschäftsjahr 2016 damit bereits vier nicht-strategische Immobilien für insgesamt rund 25 Mio. Euro verkauft. Aus der bereits am 29. April 2016 vermeldeten Veräußerung von drei Objekten resultiert ein Gewinn vor Steuern im Vergleich zum Buchwert von 1,6 Mio. Euro (+ 26 Prozent). Der Verkauf von nicht-strategischen Immobilien ist Bestandteil der Strategie der WCM.

Über die WCM AG

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein spezialisiertes Gewerbeimmobilienunternehmen. Als Bestandshalter liegt der Fokus auf der langfristigen Vermietung hochwertiger Büro- und Einzelhandelsimmobilien an den großen Bürostandorten in Deutschland und an attraktiven Standorten für Einzelhandelsimmobilien. Seit dem operativen Neustart im Jahr 2014 setzt die WCM AG auf ein umfangreiches Netzwerk für den Ankauf der Immobilien sowie auf die wertschaffende Bestandsverwaltung, um langfristig attraktive Mieteinnahmen und einen stetigen Cashflow zu generieren. Aktuell beträgt der Bestand an Immobilien rund 500 Mio. Euro. Die Gesellschaft verfügt über umfangreiche Verlustvorträge bei der Körperschaft- und Gewerbesteuer. Die Aktie der WCM AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und seit 21. Dezember 2015 im SDAX notiert.

Pressekontakt:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Dr. Sönke Knop
069-905505-51
wcm(at)edicto.de